Nordby

… und die Luft ist sofort merklich frischer

Nur 12 Minuten nach dem Ablegen vom Hafen in Esbjerg kann man in Nordby auf Fanø an Land gehen, und hier wartet eine andere Welt, eine kleine Insel, auf der die Zeit ihren eigenen Takt gefunden hat.

Ferienhäuser in Nordby

Nordby ist der grösste Ort der Insel und das Zentrum für die gemeinschaftlichen und kommunalen Einrichtungen und die Grosszahl der Geschäfte. Die Mehrzahl der Insulaner lebt in Nordby, einem herrlichen alten Seefahrerstädtchen mit vielen schmalen Strassen und Gassen, die man am besten zu Fuss erlebt. Die Fanø-Häuser stehen dicht an dicht mit lauschigen Gärten neben gemütlichen Cafés, kleinen Restaurants, Antik- und Trödelmärkten, Galerien, interessanten Museen und Geschäften. Fahren Sie mit der Pferdekutsche und erleben Sie die herrliche Atmospähre im Städtchen.

Jedes Jahr im Juli feiert Nordby bei den Fannikertagen ein Fest mit den alten Traditionen aus der stolzen Segelschiffepoche. Viele Fanniker, d.h. die Einwohner von Nordby, ziehen an den Festtagen die alten Volkstrachten an, und für die Gäste der Insel besteht eine gute Möglichkeit, die schönen Trachten, sowie die flotte Musik und den inseleigenen Volkstanz zu erleben. 

Im neurenovierten Hafen herrscht ein reges Sommerleben, und die Promenade ist an einem herrlichen Sommertag besonders einladend. An der Promenade hat im übrigen ”Rebekka”, ein schön renovierter Fanø-Ewer, ihren Platz gefunden. Sie wurde auf Fanø gebaut und war viele Jahre auswärts unterwegs. Vor einigen Jahren wurde sie in Kopenhagen entdeckt und wieder nach Fanø transportiert. Das alte Hotel Nordby, am Hafen neben den neurenovierten Räumen von Danibo gelegen, war nebenbei das erste Badehotel von Fanø. Damals, vor gut hundert Jahren, konnte man von Badehäusern die auf Flößen installiert waren ins Meer springen.

So freundlich und einladend das Meer im Sommer ist, ebenso heftig ist es im Winter. Gerade wegen Sturmflut und erhöhtem Wasserstand sind die Häuser und Gärten am Hafen mit hohem Schutz aus Zement versehen, genau so wie die Strassen, die in die Stadt führen, mit soliden Pforten geschlossen werden können. Durch die Sturmflutsäule bekommt man einen guten Eindruck von den grossen Sturmfluten, die Nordby im Laufe der Jahre erlebt hat.

Nordby

Fannikertage - Nordbys große Festtage am zweiten Wochenende im Juli