Museen auf Fanø

Ein Überblick über die spannenden Museen der Insel

 

Museen im Norden Fanøs (Nordby)

Die folgenden Museen liegen in Nordby und Umgebung, im nördlichen Teil von Fanø. Entdecken Sie ein Museum nach dem anderen während Ihres Urlaubs auf Fanø oder planen Sie einen Museumstag, an dem Sie alle nördlichen Museen besuchen, 

Fanø Museum

Erleben Sie, wie das Leben in einem typischen Haus der Familie eines Skippers in den Jahren 1885 bis 1920 war. Die Schifffahrt hat das Familienleben auf Fanø selbstverständlich maßgeblich bestimmt, da viele Männer auf See beschäftigt waren. Also besuchen Sie das Fanø Museum, dass Einblick in das Leben einer typischen Familie auf Fanø gibt. Sehen Sie sich die Ausstellung über den Alltag von Frauen und Kindern an und erfahren Sie mehr über das Leben in und um das Haus herum. Sehen Sie sich die Ausstellung Seemannssammlung an, die zeigt, was die Seeleute ab und zu von ihren Fahrten auf See mit nach Hause brachten. Auf der Insel waren damals Badekarren ein sehr typischer Bestandteil des Strandlebens. Die Familien benutzten sie zum Baden, wenn sie den Strand besuchten. Sehen Sie sich auch den Nachbau eines Badekarrens im Fanø Museum an.

Fanø Seefahrts- & Trachtensammlung

Wie der Name des Museums andeutet, stehen Seefahrt und Trachten in den Ausstellungen dieses Museums im Mittelpunkt. Hier können Sie viel über die Geschichte von Fanøs Segelschiffen sowie über die Unabhängigkeit der Insel im Jahr 1741 erfahren, die der Ausgangspunkt für den Bau der großen Flotte von Fanø war. Sie bildet die gesamte Lebensgrundlage auf Fanø. Die Fanø-Trachten zeichnen Fanø besonders aus und heben die Insel vom Rest des Landes ab. Die Ausstellung zeigt, wie insbesondere Frauen in traditionellen Gewändern gekleidet waren. Die Kleider unterschieden sich je nachdem, ob Sie draußen oder zu Hause arbeiteten oder Feste besuchten. Lassen Sie sich diese großartige Ausstellung in der Fanø Seefahrts- und Trachtensammlung nicht entgehen.

Fanø Nord Flakbatteri aus dem 2. Weltkrieg

Der Verein "Fanø im Atlantikwall" hat Fanø Nord, einen Bunker nördlich der Insel, renoviert. Während des Zweiten Weltkriegs gab es auf Fanø insgesamt 5 Artillerieeinheiten, und diese Flak-Position wurde in einen Museumskeller umgewandelt, in der der Verein die Geschichte von Fanøs Rolle im Krieg vermittelt. Fanø liegt westlich von Esbjerg und hatte die wichtige Aufgabe, zu verhindern, dass der Hafen von Esbjerg angegriffen wird. Das Museum bietet auch Bunkertouren an.

Der Museumskeller hat die Adresse Stadionvej 14 in Nordby und Ihr Besuch muss hier auf der Website gebucht werden.

Rindby Rettungsstation

1862 wurde die Rettungsstation in Rindby in Form eines Bootshauses und eines Bootes von einem Schiffbauer errichtet. Das Boot hatte jedoch so viele Mängel, dass es durch ein Boot von Klitmøller ersetzt wurde. 1863 kam es zu einem Kenterunglück, über das Sie hier auf mitfanoe.dk (auf Dänisch) mehr lesen können.

 

Ferienhäuser im Norden Fanøs

 

Museen im Süden Fanøs (Sønderho)

Diese Museen befinden sich im südlichen Teil Fanøs, insbesondere in oder in der Nähe der Stadt Sønderho. Hier gibt es Museen für jeden Geschmack, sodass jeder in der Familie ein Museum findet, das im Urlaub einen Besuch wert ist.

Fanø Kunstmuseum

In Kronmanns altem Lebensmittelgeschäft aus dem Jahr 1868, das heute unter Denkmalschutz steht, hat sich das Fanø Kunstmuseum eingerichtet. Es war Ruth Heinemann, die sich mit Kunst beschäftigte und den Grundstein für das Fanø Kunstmuseum legte. Heute leitet der aktive Unterstützungsverband, die Freunde des Fanø Kunstmuseums, das Projekt. Die Sammlung umfasst mehr als 1250 Werke, die alle auf die eine oder andere Weise mit Fanø verbunden sind. Dieses Museum ist viel mehr als nur eine Augenweide und gibt Ihnen auch ein breites historisches Verständnis mit auf den Weg. Weitere Informationen zum Fanø Kunstmuseum finden Sie hier.

Hannes Hus

In Hannes Hus erfahren Sie die Geschichte der Seemannswitwe Hanne und lernen ihre Lebensbedingungen kennen, die für ein bescheidenes Sønderho-Heim sehr typisch waren. Hier wird das Ende des 19. Jahrhunderts in Form eines Privathauses präsentiert. Von den Schlafbereichen in den Nischen des Wohnzimmers, über Küche und Speisekammer bis hin zur Scheune, können Sie alles besichtigen. Das ist ein hervorragender Einblick in den Alltag in Sønderho zu dieser Zeit. Verpassen Sie also nicht einen Besuch in Hannes Hus.

Fanø Mini Citroën Museum 

Erik Olesen ist der Mann in der Werkstatt, der Ihr Fahrrad flickt, wenn es auf Ihrer Fahrradtour einen Platten bekommt. Schauen Sie sich in der Zwischenzeit seine Sammlung von Citroën-Modellautos an. Es gibt freien Eintritt zu diesem Museum und es ist geöffnet, wenn Erik zu Hause ist. Schöner, entspannter Stil, also kommen Sie vorbei für einen Plausch über die Marke Citroën und die Autos.

Lorenzens Boutique

In diesem Museumsshop werden Fanø-Trachten sowie viele andere typische Fanø-Souvenirs angeboten. Was Lorenzens besonders interessant macht, sind die handgewebten Fanø-Schals, Bücher über Fanø, Musik, Flaschenschiffe oder anderen tollen Souvenirs. Eine kostenlose und wundervolle Attraktion, die gute Gelegenheit bietet, entspannt zu stöbern.

Sønderho Feuerwehrmuseum

Das alte Spritzenhaus ist ein Feuerwehrmuseum. Der Spritzenwagen, der in der alten Feuerwache zu sehen ist, stammt aus dem Jahr 1895 und ist vom gleichen Typ wie das ursprüngliche, seit 1868 verwendete Löschgerät. Die Feuerwache ist eine der ältesten und am besten erhaltenen Feuerwachen Dänemarks. Hier sind viele historische Aufzeichnungen versammelt, die Ihnen einen Eindruck von der Rolle der Feuerwache auf Fanø geben können.

Alte Rettungsstation Sønderho

Im Jahre 1887 wurde die Rettungsstation errichtet und kurz darauf traf auch ein neues Rettungsboot ein. Im Laufe der Jahre wurden unzählige Rettungsaktionen und -übungen durchgeführt. Besonders bei starkem Schneefall und Sturm war die Rettungsstation wegen ihres Wach- und Patrouillendienstes wichtig. Das heute auf der Station ausgestellte Boot ist vom gleichen Typ wie das, das für Rettungsaktionen auf Fanø verwendet wurde.

Weitere Informationen zum Besuch der Rettungsstation finden Sie hier auf der Website des FGS (Fonden Gamle Sønderho).

 

Ferienhäuser im Süden Fanøs

 

Besuchen Sie verschiedenste Museen in Ihrem Urlaub

Ein Urlaub auf Fanø in Dänemark bietet vielfältige Möglichkeiten. Sie selbst entscheiden, was Ihr Urlaub in der Zeit beinhalten soll, in der Sie Gast auf unserer schönen Insel sind. Mit einer Basis in einem schönen Ferienhaus haben Sie die Möglichkeit, den Urlaub genau so zu gestalten, wie Sie es sich wüschen. Und egal wer Sie als Familie sind oder was Sie interessiert, gibt es viele Museen, die Sie besuchen können. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Es kann nämlich wirklich toll sein, Drachenfliegen, Kerzenziehen und Robbensafari mit einem oder mehreren Museumsbesuchen auf Fanø zu kombinieren.